Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augsburg

2007 — Andreas Decke

Andre­as Decke | Malerei

Abstrakte Gegenständlichkeit 

In mei­nen Arbei­ten wird das Ver­hal­ten der Far­big­keit im Zusam­men­spiel von Form, Licht und ihrem atmo­sphä­ri­schen Umfeld
kon­zen­triert behan­delt. Der Male­rei geht ein Beob­ach­ten des opti­schen Gesamt­ein­dru­ckes vor­aus, sozu­sa­gen ein male­ri­sches Sehen.

Dar­aus resul­tie­ren auch mei­ne klas­si­schen Sujets, näm­lich Still­le­ben, Inte­ri­eur und Land­schaft.
In Farb­wer­tig­keit und Pin­sel­struk­tur erfah­ren alle Bild­ele­men­te in mei­nen Gemäl­den eine Gleich­be­hand­lung.
Die Redu­zie­rung des rea­len Umfel­des auf das rein Male­ri­sche bewirkt eine einer Art abs­trak­te Gegenständlichkeit.

Andre­as Decke

Vita

Gebo­ren 1961 in Würz­burg, lebt und arbei­tet in Zus­mar­s­hau­sen
1983 bis 1987 Stu­di­um an der FH Augs­burg im Fach­be­reich Gestaltung/Umweltgestaltung und Denk­mal­pfle­ge Abschluss: Dipl. Desi­gner (FH)
seit 1988 tätig als frei­schaf­fen­der Künst­ler
seit 1992 Mit­glied im BBK Schwa­ben Nord und Augs­burg e.V.

 

Ein­zel­aus­stel­lun­gen u.a.:

1988 Gale­rie Rui­ß­ing, Augs­burg
1999 „Stil­le Orte“, Schwä­bi­sches Volks­kun­de­mu­se­um, Ober­schö­nen­feld
1999 Muse­um Zus­mar­s­hau­sen
2000 „Male­rei“, Kul­tur­fo­rum „abra­xas“, BBK-Gale­rie, Augs­burg (Kata­log – Debü­tan­ten­preis)
2000 Gale­rie am Schloss, Markt Ret­ten­bach
2006 Städ­ti­sche Gale­rie, Wertin­gen
2007/08 „Vio­let­te Schnee­res­te“, Schwä­bi­sches Volks­kun­de­mu­se­um, Ober­schö­nen­feld (Kata­log)
2008 „Licht“, Mit­tel­schwä­bi­sches Hei­mat­mu­se­um Krum­bach
2009 „Still­le­ben“, Muse­um Zus­mar­s­hau­sen
2009/10 Keim-Far­ben, Diedorf (Edi­ti­on Jah­res­ka­len­der 2010)
2010 „Häus­lich“, Kunst­ver­ein Bobin­gen
2012 Gale­rie Moder­ne, Bad Zwi­schen­ahn Kunst­ver­ein Kaisheim

Kunst­prei­se:

1999 Kunst­preis „Gro­ße Nord­schwä­bi­sche Kunst­aus­stel­lung“, Donau­wörth
1999 Kunst­preis der „Arno-Bucheg­ger-Stif­tung“, Augs­burg
2000 Debu­t­an­ten­preis des Bay­er. Staats­mi­nis­te­ri­ums für Wis­sen­schaft, For­schung und Kunst (Kata­log)
2007 Kunst­preis des Land­krei­ses Augs­burg
2010 Kunst­preis der Stadt Krum­bach
2012 Magnus Remy Kunst­preis, Irsee

Ankäu­fe:

Stadt Donau­wörth, Volks­kun­de­mu­se­um Ober­schö­nen­feld,
Stadt Markt­ober­dorf, Stadt Augs­burg, Stadt Krum­bach, Land­kreis Augsburg

Weitere Informationen

http://www.andreas-decke.de/

Der Kunst­preis des Land­krei­ses Augsburg

Weitere Preisträger

Hier fin­den Sie wei­te­re, mit dem Kunst­preis des Land­krei­ses Augs­burg aus­ge­zeich­ne­te, Küns­tele­rin­nen und Künst­lern aus den Berei­chen Musik, dar­stel­len­de Kunst, Bel­le­tris­tik sowie bil­den­de Kunst zwei­di­men­sio­nal und dreidimensional.

2019 – Johannes Ochsenbauer

2019 – Johannes Ochsenbauer

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Jo­han­nes Ochsenbauer/Kontrabass Jazz all the Way­Jo­han­nes Och­sen­bau­er Das Spiel des Kon­tra­bas­sis­ten Johan­nes Och­sen­bau­er zeich­net sich in jeder Beset­zung durch einfühlsame Beglei­tung, ein­falls­rei­che Kom­mu­ni­ka­ti­on und…

2018 – Keiyona Constanze Stumpf

2018 – Keiyona Constanze Stumpf

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Kei­yo­na Con­stan­ze Stumpf | Bild­haue­rei­For­men­spie­le von gro­ßer Kom­ple­xi­tät Alt­be­kann­te Kunst- und Natur­for­men sind in den Arbei­ten von Kei­yo­na C. Stumpf prä­sent. Ihre Raum­in­stal­la­tio­nen aus Plas­tik­fo­li­en und Papier erinnern…

2017 – Jan Walter Junghanss

2017 – Jan Walter Junghanss

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Jan Wal­ter Jung­hanss | Malerei­Durch den Pro­zess des Malens begrei­fen­Jan Wal­ter Jung­hanss scheint sei­ne Umge­bung durch sei­ne Bil­der nicht nur auf der Lein­wand zu ver­ewi­gen, son­dern die­se durch den Pro­zess des Malens zu…

2016 — Prof. Dr. med. Michael Lichtwarck-Aschoff

2016 — Prof. Dr. med. Michael Lichtwarck-Aschoff

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Prof. Dr. med. Micha­el Licht­warck-Asch­off | Bel­le­tris­tik­Poe­ti­sche Momen­teNur weni­ge Wor­te genü­gen, gan­ze Bil­der­wel­ten zu erzeu­gen – Das lite­ra­ri­sche Werk Micha­el Licht­warck-Asch­offs zeich­net sich durch sei­ne pointierte,…

2014 — Bruno Weil

2014 — Bruno Weil

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Bru­no Weil | Diri­gent­In­ter­na­tio­nal und regio­nal Das Ver­tre­ten Her­bert von Kara­jans bei den Salz­bur­ger Fest­spie­len kann wohl als Start­schuss einer bei­spiel­haf­ten Kar­rie­re inter­pre­tiert wer­den: Pro­fes­sor Bru­no Weil (Jahr­gang…

2013 — Wolfgang Schenk

2013 — Wolfgang Schenk

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Wolf­gang Schenk | Bild­haue­rei­Die Ent­mu­sea­li­sie­rung des Arte­fakts[…] Das Situa­ti­ve, Zeit- und Orts­be­zo­ge­ne, das Tem­po­rä­re und Vor­über­ge­hen­de, das Implan­tie­ren der Idee des Künst­le­ri­schen ins All­täg­li­che – wenn man so will,…

Don`t copy text!