Beatrice Schmucker

Bildstörung

Info

Misch­tech­nik auf Papier

50 x 70 cm

2018

Vita

1967: in Ans­bach gebo­ren; lebt und arbei­tet in Stadt­ber­gen.
1989: Abschluss des Stu­di­ums Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign in Augs­burg.
Seit­dem frei­schaf­fend als Gra­fik-Desi­gne­rin und Künst­le­rin tätig.
Lehr­tä­tig­keit an der Frei­en Kunst­aka­de­mie Augsburg

Einzelausstellungen u. a.:

Debü­tan­ten­aus­stel­lung im Augs­bur­ger Brecht­haus (1996)
Aus­stel­lung „Mal­Zei­ten“ im Cafe Drexl in Augs­burg (1997)
Son­der­aus­stel­lung im Rah­men d. Gro­ßen Schwä­bi­schen im Abra­xas (2000)
Aus­stel­lung in der Gale­rie Kul­turesk „Mal­ta­ge­buch“ (2002)
Ein­zel­aus­stel­lung „Zeit­los“ im Stadt­ber­ger Rat­haus (2005)
Ein­zel­aus­stel­lung „Ein­bli­cke“ im Rat­haus Neu­säß (2011)
Schwä­bi­sche Gale­rie im Volks­kun­de­mu­se­um Ober­schö­nen­feld (2014)
(6 Kunst­schaf­fen­de bezie­hen Posi­ti­on)
Aus­stel­lung bei KEIMFARBEN in Diedorf (2016)
„Ein­ge­mach­tes“ in der Gale­rie Süss­kind, Augs­burg (2017)
„Open Minds“ in Kon­gress am Park Augs­burg (2017/2018)
„Hitz­köp­fe“ GfG Arto­thek des H2 im Glas­pa­last Augs­burg (2018)

Ausstellungsbeteiligungen:

Aus­stel­lung „Flücht­lings­ge­sprä­che“ im Augs­bur­ger Rat­haus als Hom­mage an Ber­told Brecht (1995)
Aus­stel­lung zum Schwä­bi­schen Kunst­preis der Kreispar­kas­se (1995)
Aus­stel­lung im Schloss Wertin­gen
Aus­stel­lung im Abra­xas als Hom­mage an Ste­fan Zweig (2001)
Gemein­schafts­aus­stel­lung im Stadt­ber­ger Rat­haus (2005)
„Engel­aus­stel­lung“ im Stadt­ber­ger Rat­haus mit den Kol­le­gen der „Kunst­ta­t­or­te“ (2007)
Schwä­bi­sche Künst­ler in Irsee (2008)
Nord­schwä­bi­sche Kunst­aus­stel­lung (u. a. 2008, 2009)
Lite­ra­ri­sches Papier (2008)
Betei­li­gung am Pro­jekt „Künst­ler an Schu­le“ (2009)
Gro­ße Schwä­bi­sche Kunst­aus­stel­lung (u. a. 2008, 2009)
Aus­stel­lung „Künst­ler­da­sein“ im Abra­xas (2010)
Aus­stel­lung „Posi­tio­nen“ im Augs­bur­ger Zeug­haus (2010)
Aus­stel­lung im Pfarr­hof Gemp­fing (2010)
Aus­stel­lung im Klos­ter Irsee (2014)
Aus­stel­lung „Neue Wel­ten – auf der Flucht!“ als alter­na­ti­ves Aus­stel­lungs­for­mat der Gale­rie Noah mit der Stadt Augs­burg (2016)
Gro­ße Schwä­bi­sche Kunst­aus­stel­lung (u. a. 2008, 2009, 2011, 2017)

Ankäufe:

Staats- und Gemäl­de­samm­lung Mün­chen,
Finanz­amt Augs­burg, Kreis­spar­kas­se Augs­burg, Stadt Donau­wörth,
pri­va­te Sammler

Arto­thek

Weitere Werke in der Artothek des Landkreises

Talserie, 29.12.2007

Talserie, 29.12.2007

Andre­as Decke “In mei­nen Arbei­ten wird das Ver­hal­ten der Far­big­keit im Zusam­men­spiel von Form, Licht und ihrem atmo­sphä­ri­schen Umfeld kon­zen­triert behan­delt. Der Male­rei geht ein Beob­ach­ten des opti­schen Gesamt­ein­dru­ckes vor­aus, sozu­sa­gen ein male­ri­sches Sehen. Daraus…

Screenshot

Screenshot

Bea Schmu­cker­Misch­tech­nik auf Papier 50 x 70 cm 2018    Vita 1967: in Ans­bach gebo­ren; lebt und arbei­tet in Stadt­ber­gen. 1989: Abschluss des Stu­di­ums Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign in Augs­burg. Seit­dem frei­schaf­fend als Gra­fik-Desi­gne­rin und Künst­le­rin tätig.…

Sommer in Wollishausen

Sommer in Wollishausen

Jan Wal­ter Jung­hans­s­Som­mer in Wol­lis­hau­sen­Jan Wal­ter Jung­hanss scheint sei­ne Umge­bung durch sei­ne Bil­der nicht nur auf der Lein­wand zu ver­ewi­gen, son­dern die­se durch den Pro­zess des Malens zu begrei­fen, zu ver­ste­hen. Auf den ers­ten Blick sind sei­ne Gemälde…

Rosengarten

Rosengarten

Andrea Groß­Die Wer­ke von Andrea Groß sind von einer kla­ren indi­vi­du­el­len For­men­spra­che geprägt. Ihre redu­zier­ten Figu­ren und der Ein­satz gro­ßer Farb­blö­cke füh­ren dazu, dass die Wer­ke der Künst­le­rin oft mit Picas­sos schein­bar mühe­lo­sen Skiz­zen oder den Scherenschnitten…

Rosengarten

Rosengarten

Andrea Groß­Die Wer­ke von Andrea Groß sind von einer kla­ren indi­vi­du­el­len For­men­spra­che geprägt. Ihre redu­zier­ten Figu­ren und der Ein­satz gro­ßer Farb­blö­cke füh­ren dazu, dass die Wer­ke der Künst­le­rin oft mit Picas­sos schein­bar mühe­lo­sen Skiz­zen oder den Scherenschnitten…

found objekt Nr. 4

found objekt Nr. 4

Frie­de­ri­ke Klotz­Öl auf Lein­wand 24 x 18 cm 2012Friederike Klotz­Lin­den­stra­ße 12 86391 Stadt­ber­ge­nE-Mail: rikekl@hotmail.comVita Geb. in Gos­lar Stu­di­um der Kunst­ge­schich­te und Ger­ma­nis­tik in Erlan­gen Kunst­er­zie­hung, Päd­ago­gik in Würz­burg 1975 – 2001: Tätig­keit als…

found objekt Nr. 5

found objekt Nr. 5

Arto­the­k­Öl auf Lein­wand 24 x 18 cm 2012Friederike Klotz­Lin­den­stra­ße 12 86391 Stadt­ber­ge­nE-Mail: rikekl@hotmail.comVita Geb. in Gos­lar Stu­di­um der Kunst­ge­schich­te und Ger­ma­nis­tik in Erlan­gen Kunst­er­zie­hung, Päd­ago­gik in Würz­burg 1975 – 2001: Tätig­keit als Lehrerin…

Landschaft I

Landschaft I

Kers­ten Thie­ler-Küch­le  Kers­ten Thie­ler-Küch­le rückt in ihren Wer­ken Emp­fin­dun­gen in den Vor­der­grund. Sie malt momen­ta­ne Auf­nah­men ihrer eige­nen Gedan­ken und Emo­ti­on, die sich wie Abdrü­cke einer inne­ren Gefühls­land­schaft lesen las­sen. Jedes ihrer Gemäl­de spie­gelt so…

Biotop I

Biotop I

Ilan Scheind­ling­Die Arbei­ten von Ilan Scheind­ling sind geprägt von der Viel­sei­tig­keit sei­nes Lebens­lau­fes. Sei­ne künst­le­ri­schen Anfän­ge in der Akt­ma­le­rei bil­den die Grund­la­ge, auf der er die sche­men­haf­ten Figu­ren auf­baut, die sei­ne Gemäl­de bewoh­nen. Obwohl der…

Landschaft II

Landschaft II

Kers­ten Thie­ler-Küch­le  Kers­ten Thie­ler-Küch­le rückt in ihren Wer­ken Emp­fin­dun­gen in den Vor­der­grund. Sie malt momen­ta­ne Auf­nah­men ihrer eige­nen Gedan­ken und Emo­ti­on, die sich wie Abdrü­cke einer inne­ren Gefühls­land­schaft lesen las­sen. Jedes ihrer Gemäl­de spie­gelt so…

Urban-Sommer

Urban-Sommer

Leo Schenk „Das Leben als sol­ches ist nicht die Wirk­lich­keit. Wir sind es, die Stei­nen und Kie­seln Leben ver­lei­hen.“ Fre­de­rick Som­mer (1905 – 1999)* Das Pro­jekt „Gegen­über­stel­lun­gen“ zeigt eine Aus­wahl von acht foto­gra­fi­schen Ent­de­ckun­gen, bei denen ein­zel­ne Aufnahmen…

Don`t copy text!