NEU! EUKITEA Weihnachtsmärchen- Online

Jack und die Zauberbohne

Eigent­lich war geplant, dass das dies­jäh­ri­ge Win­ter­mär­chen „Jack und die Zau­ber­boh­nen“ am 06.12.2020 im Thea­ter­haus EUKITEA in Diedorf Pre­mie­re fei­ert. Dann kam mit Coro­na alles anders… EUKITEA hat nun eine krea­ti­ve Lösung gefun­den: Das Win­ter­stück wur­de pro­fes­sio­nell gefilmt und wird zu den geplan­ten Vor­stel­lungs-Ter­mi­nen als Video aus­ge­strahlt. So kann man wun­der­bar gemüt­lich zu Hau­se auf dem Sofa die beson­de­re EUKITEA Win­ter­stim­mung genie­ßen zum Bei­spiel mit einer damp­fen­den Tas­se Tee und knusp­ri­gen Köstlichkeiten.

„Jack und die Zau­ber­boh­nen“ ist ein Mär­chen voll muti­ger Zuver­sicht und span­nen­der Aben­teu­er, lie­be­voll insze­niert mit Schau­spiel, Pup­pen und Livemusik.

Jack ist ein schlau­es, mun­te­res Bürsch­lein, der sei­ne wei­ße Kuh Mil­ky White über alles liebt. Zusam­men mit sei­ner lie­be­vol­len Mut­ter lebt er in einem klei­nen Haus. Als die gute Mil­ky White kei­ne Milch mehr gibt, beschließt die Mut­ter schwe­ren Her­zens, die Kuh zu ver­kau­fen. Jack ver­spricht ihr, für sie auf dem Markt einen guten Preis zu erzie­len. Ob die drei Zau­ber­boh­nen, für die er sein lie­bes Tier ein­tauscht, eine so gute Wahl waren?

Kaum in der Erde, wach­sen sie über Nacht hoch hin­aus und ver­schwin­den in den Wol­ken. Nichts­ah­nend, dass ihn ein „rie­si­ges“ Aben­teu­er erwar­tet, erklimmt er mutig die Ranken…

Der ein­falls­rei­che Pup­pen­spie­ler Micha­el Gleich und die quick­le­ben­di­ge Schau­spie­le­rin Ceci­lia De la Jara erzäh­len das eng­li­sche Mär­chen von „Jack und der Boh­nen­ran­ke“. Vir­tu­os wer­den sie von Fred Brun­ners zau­ber­haf­ter Musik- und Klang­welt sowie von Alan Büchings kunst­fer­ti­gem Gei­gen­spiel beglei­tet, das neue Räu­me vol­ler Fan­ta­sie öffnet.

Ein himm­li­sches Ver­gnü­gen für Groß und Klein, wenn in einem ent­zü­cken­den Gärt­chen Gegen­stän­de zum Leben erwa­chen und die Welt von Jack im Pup­pen­spiel leben­dig wird.

Aus­strah­lungs-Ter­mi­ne: So, 06.12. —  So, 13.12. — So, 20.12. — Sa, 26.12. — So, 27.12. –

So, 03.01.21 — Mi, 06.01. — Sa, 09.01. — So, 10.01. — So, 17.01.21

Im Zeit­fens­ter von 16.00 Uhr bis 17:30 Uhr kann man den Video-Stream star­ten und genießen.

Hannes Goullon

Hannes Goullon

Han­nes Goullon | Male­rei | Schwä­bi­sche Gale­rie im Volks­kun­de­mu­se­um Ober­schö­nen­feld vom 21. Janu­ar bis 4. März 2018 Die Aus­stel­lung zeigt rund zwan­zig, meist groß­for­ma­ti­ge, abs­trak­te Acryl­bil­der von Han­nes Goullon aus Stadt­ber­gen Obwohl er sei­nen künstlerischen Weg…

Vom Verschwinden und Verlieren

Vom Verschwinden und Verlieren

Sechs Kunst­schaf­fen­de bezie­hen Posi­ti­on: Vom Ver­schwin­den und Ver­lie­ren | Chris­ti­an Beck­mann, Andrea Gross, Bri­git­te Heint­ze, Frie­de­ri­ke Klotz, Bea­tri­ce Schmu­cker, Sepp Stru­bel Schwä­bi­sche Gale­rie im Volks­kun­de­mu­se­um Ober­schö­nen­feld | 22. Mai bis 13. Juli 2014 | Di. –…

Don`t copy text!