Weltenschleifen. Alexandra Vassilikian

Der Landkreis zu Gast in der Schwäbische Galerie |

19. Januar bis 15. März 2020

Ein­zel­aus­stel­lung der in Schwab­mün­chen leben­den Künst­le­rin mit monu­men­ta­len Ölbil­dern und Arbei­ten auf Papier

Aus­ge­hend von Moti­ven aus der Natur, ent­wi­ckelt die Künst­le­rin Alex­an­dra Vas­si­li­ki­an umfang­rei­che Pro­jek­te, die sich bis­wei­len über einen Zeit­raum von zehn Jah­ren erstre­cken, so auch ihre „Schlacht­fel­der“. Die­se gro­ßen Gemäl­de auf Lein­wand bil­de­ten den Auf­takt der Aus­stel­lung. Sie trans­fe­rie­ren Ein­drü­cke, die Alex­an­dra Vas­si­li­ki­an in ihrer Umge­bung auf­nimmt: In frisch gepflüg­ten Fel­dern ent­deckt die Male­rin Moti­ve, die sie zunächst foto­gra­fisch fest­hält, zeich­ne­risch und male­risch wei­ter­ent­wi­ckelt, ver­frem­det und in eine eige­ne Bild­spra­che über­setzt. Die­se ist von einer star­ken Räum­lich­keit und Plas­ti­zi­tät geprägt sowie von fei­nen zeich­ne­ri­schen Ele­men­ten und dif­fe­ren­zier­ten Farb­ab­stu­fun­gen. Belang­los erschei­nen­den Moti­ven ver­leiht die Künst­le­rin eine neue Bedeu­tung. Es ist ihr ein Anlie­gen, mit ihrer monu­men­ta­len Male­rei Schich­ten zu his­to­ri­schen Ereig­nis­sen frei­zu­le­gen. Sie will dar­an erin­nern, dass sich unter der Ober­flä­che des Sicht­ba­ren vie­le Spu­ren ver­ber­gen. Und auf der ande­ren Sei­te geht es ihr dar­um, Andeu­tun­gen, die Träu­me auf­kei­men las­sen, ins Spiel zu bringen.

Neue, groß­teils noch nie gezeig­te Arbei­ten auf Papier bil­de­ten den zwei­ten Schwer­punkt der Aus­stel­lung. Dabei greift Alex­an­dra Vas­si­li­ki­an das The­ma „Misch­we­sen“ auf: Men­schen, Tie­re und Bäu­me kön­nen auf ver­schie­dens­te Wei­sen mit­ein­an­der ver­schmel­zen, bis­wei­len auch mit ihrer Umge­bung. Sug­ge­riert wird ein Wach­sen und Wer­den, nicht zuletzt durch die Wie­der­ho­lung bestimm­ter For­men. Bei die­sen eben­falls auf Foto­gra­fien basie­ren­den Male­rei­en redu­ziert die Künst­le­rin, wie bei ihren Ölge­mäl­den, ihre Farb­pa­let­te auf Grau- und Rottöne.

Sehr viel­sei­tig sind die gestal­te­ri­schen Aus­prä­gun­gen die­ser Bil­der: Trans­pa­ren­ten, manch­mal wie hin­ge­hauch­ten, ja sich fast ent­zie­hen­den male­ri­schen For­men steht eine zeich­ne-
rische Prä­gnanz gegen­über. Plas­tisch aus­ge­ar­bei­te­te For­men erin­nern an Kör­per­li­ches. Viel­schich­tig­keit sowie die Aus­ein­an­der­set­zung mit Urfor­men und Urthe­men durch­zie­hen das Werk der Künstlerin.

Bild­quel­le: Alex­an­dra Vassilikian

Veranstaltungsort:

Schwä­bi­sche Gale­rie
Muse­um Ober­schö­nen­feld
Ober­schö­nen­feld 4
86459 Ges­serts­hau­sen

https://mos.bezirk-schwaben.de/

Kunstpreis des Landkreises Augsburg 2024

Kunstpreis des Landkreises Augsburg 2024 

Gesucht wur­den her­vor­ra­gen­de Leis­tun­gen auf dem Gebiet der Musik Die Bewer­bungs­frist für den dies­jäh­ri­gen Kunst­preis des Land­krei­ses Augs­burg ist am 26. April 2024 abge­lau­fen. Wir haben uns über den zahl­rei­chen Ein­gang an Bewer­bun­gen sehr gefreut. Im Juli trifft der…

2023 – Hans Malzer

2023 – Hans Malzer 

Foto: Cari­na Kamin­s­ki­Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Hans Mal­zer | Bil­den­de Kunst drei­di­men­sio­nal­Der Mensch im Zen­trum der Kunst­Die Wahl der Jury fiel im Jahr 2023 auf den Adels­rie­der Bild­hau­er Hans Mal­zer, der sich mit Holz- und Stein­plas­ti­ken, Mosaik…

Neuer Bildband von Daniel Biskup

Neuer Bildband von Daniel Biskup 

In den ver­gan­ge­nen fünf Jahr­zehn­ten hat sich das Augs­bur­ger Land in den ver­schie­dens­ten Berei­chen erfolg­reich wei­ter­ent­wi­ckelt. Um die­se Ent­wick­lung zu doku­men­tie­ren, hat der inter­na­tio­nal bekann­te Foto­graf Dani­el Bisk­up mit sei­nem star­ken Blick fürs Detail die…