Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augsburg

2020 – Stephan Eckl

Ste­phan Eckl | Dar­stel­len­de Kunst

Fantasie und Lebensfreude

Seit vie­len Jah­ren lei­tet Ste­phan Eckl das Thea­ter EUKITEA als Geschäfts­füh­rer und Künst­le­ri­scher Lei­ter. Mit sei­nen Thea­ter­pro­duk­tio­nen begeis­tert er dabei Jung und Alt. Die Band­brei­te sei­nes Schaf­fens reicht von klas­si­schen Thea­ter­pro­duk­tio­nen über Sym­po­si­en, Aus­stel­lun­gen, Musik­ver­an­stal­tun­gen, Open-Air-Pro­jek­ten bis hin zu Work­shops für Päd­ago­gen und Päd­ago­gin­nen oder Thea­ter-Work­shops für Kin­der. Bei all dem weiß Ste­phan Eckl die Kraft der Fan­ta­sie nach­hal­tig ein­zu­set­zen: Neben der Freu­de am gemein­sa­men Schaf­fen zeich­net sich sei­ne Arbeit ins­be­son­de­re durch ein uner­müd­li­ches Enga­ge­ment auf dem Gebiet der Prä­ven­ti­on für Kin­der und Jugend­li­che aus.

THEATERSTÜCKE (AUSWAHL)

1987: „Oze­lots Traum”, Thea­ter­pro­duk­ti­on für Kinder

1992: „Spiel­werks Faust“, Thea­ter­pro­duk­ti­on Jugend­li­che und Erwachsene

1994: „Eigent­lich woll­te ich flie­gen“, Thea­ter­stück zur Gewaltprävention

1998: „Star­ke Ker­le, wil­de Mäd­chen“, Mut- Mach- Stück

2002: „Lachen ver­bo­ten!”, Thea­ter­pro­duk­ti­on für Kinder

2004: „Ich und Du – und die Spra­che des Her­zens“, Thea­ter zur Gewaltprävention

2007: „Faust 2 – eine Nacht­rei­se“, expe­ri­men­tel­le Thea­ter­nacht im Wald

2012: „Sophie Scholl – Inne­re Bil­der“, bio­gra­phi­sches Theater

2013: „Am Zau­ber­fluss der Far­ben“, Thea­ter­spiel zur För­de­rung kind­li­cher Krea­ti­vi­tät, Fan­ta­sie und Lebensfreude

2015: „Am Ran­de des Regen­bo­gens“, Thea­ter­stück zur Resilienzförderung

2017: „Vio­las magi­sches Frie­densal­pha­bet“, Thea­ter­stück zur Friedensbildung

2018: „Mar­co, bist du stark?“, Thea­ter­pro­duk­ti­on zur Radikalisierungsprävention

2020: „Der Alchi­mist“, Insze­nie­rung für Erwach­se­ne nach P. Coelho

2022: „Zau­ber­lied“, Thea­ter­stück für Kin­der zum Umgang mit Angst

VERÖFFENTLICHUNGEN

2013: Buch „Durch die Wut gehen“

2014: Buch „Thea­ter­spiel schafft Lebens­sinn, (m)ein Weg“

2016:  Buch „Vom Mut Ich selbst zu sein“

2020: Kar­ten­set „Govin­das magi­sches Friedensalphabet“

Porträt Erika Kassnel-Henneberg

VITA

1959: gebo­ren in Augsburg

1980 – 1984: Thea­ter­aus­bil­dung in der frei­en Sze­ne | Auf­bau der Thea­ter­grup­pe „Kud­del­mud­del“ mit Thea­ter­stü­cken für Kin­der in München

Ab 1983: Auf­bau des frei­en Thea­ters „Spiel­werk“ in Walkertshofen

Ab 1984: Tätig­keit als Schau­spie­ler, Stück­ent­wick­ler, Regis­seur und Co-Lei­tung des Thea­ters „Spiel­werk“ | Inter­na­tio­na­le Thea­ter­tou­ren mit Work­shops und Theateraufführungen

1993: Über­nah­me der Lei­tung des Thea­ters „Spiel­werk“

Seit 1994: Ent­wick­lung prä­ven­ti­ver Thea­ter­stü­cke für Kin­der und Jugendliche

1999 – 2011: Lei­ter der Kul­tur­päd­ago­gik-Aus­bil­dung, Schwer­punkt Thea­ter­pra­xis des Baye­ri­schen Jugendrings

2004: Grün­dung der „Spielwerk“-Zweigstelle in Berlin

2006: Umfir­mie­rung „Thea­ter Spiel­werk“ in „Thea­ter EUKITEA gGmbH“

2007: Eröff­nung des inter­na­tio­na­len Thea­ter­hau­ses „Euki­tea“ in Diedorf

Seit 2007: Künst­le­ri­sche Lei­tung und Geschäfts­füh­rung von „Thea­ter EUKITEA gGmbH“

AUSZEICHNUNGEN

(für das Thea­ter EUKITEA und Ste­phan Eckl)

2010, 2011, 2013: UNESCO Aus­zeich­nung für die Thea­ter­ar­beit im Bereich Erzie­hung zur Nachhaltigkeit

2011: Euro­pean Pre­ven­ti­on Award

2013: Mari­on-Samu­el-Preis der Stadt Augs­burg und der Stif­tung Erin­ne­rung für „Sophie Scholl – inne­re Bilder“

2013: Deut­scher För­der­preis Kri­mi­nal­prä­ven­ti­on, Münster

2015: Bran­den­bur­gi­scher Landespräventionspreis

2016: „Tri­bu­te to Bambi“-Förderung eines Thea­ter­pro­jekts zur Prä­ven­ti­on von (Cyber-)Mobbing

2019: Ehren­preis des Pari­tä­ti­schen Wohlfahrtsverbandes

2020: Kunst­preis des Land­krei­ses Augsburg

WEITERE INFORMATIONEN

https://eukitea.de/

Der Kunst­preis des Land­krei­ses Augsburg

Weitere Preisträger und Preisträgerinnen

Hier fin­den Sie wei­te­re, mit dem Kunst­preis des Land­krei­ses Augs­burg aus­ge­zeich­ne­te Küns­te­le­rin­nen und Künst­lern aus den Berei­chen Musik, Dar­stel­len­de Kunst, Bel­le­tris­tik sowie Bil­den­de Kunst zwei­di­men­sio­nal und dreidimensional.

2022 – Andrea Sandner

2022 – Andrea Sandner

Die Kunst­preis­trä­ge­rin des Land­krei­ses Augs­burgAn­drea Sand­ner | Bil­den­de Kunst zwei­di­men­sio­nal­Farb­räu­meIm Jahr 2022 hat die Jury des Kunst­prei­ses des Land­krei­ses Augs­burg ein­stim­mig die bei­den Künst­le­rin­nen Eri­ka Kass­nel-Hen­ne­berg und Andrea Sand­ner als…

2022 – Erika Kassnel-Henneberg

2022 – Erika Kassnel-Henneberg

Die Kunst­preis­trä­ge­rin des Land­krei­ses Augs­bur­gE­ri­ka Kass­nel-Hen­ne­berg | Bil­den­de Kunst zwei­di­men­sio­nal­Der Zwei­fel der Erin­ne­run­gIm Jahr 2022 hat die Jury des Kunst­prei­ses des Land­krei­ses Augs­burg ein­stim­mig die bei­den Künst­le­rin­nen Eri­ka Kass­nel-Hen­ne­berg und Andrea…

2021 — Wolfgang Minaty

2021 — Wolfgang Minaty

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Wolf­gang Mina­ty | Bel­le­tris­tik­Wür­di­gung für jahr­zehn­te­lan­ges lite­ra­ri­sches Schaf­fen­Mit der jähr­li­chen Kunst­preis­ver­lei­hung wür­digt der Land­kreis Augs­burg das krea­ti­ve Schaf­fen regio­na­ler Kunst- und Kul­tur­schaf­fen­der – von…

2019 – Johannes Ochsenbauer

2019 – Johannes Ochsenbauer

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Jo­han­nes Och­sen­bau­er | Musik­Jazz all the Way­Das Spiel des Kon­tra­bas­sis­ten Johan­nes Och­sen­bau­er zeich­net sich in jeder Beset­zung durch einfühlsame Beglei­tung, ein­falls­rei­che Kom­mu­ni­ka­ti­on und eigen­stän­di­ge Soli aus. Seinen…

2018 – Keiyona Constanze Stumpf

2018 – Keiyona Constanze Stumpf

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Kei­yo­na Con­stan­ze Stumpf | Bil­den­de Kunst drei­di­men­sio­nal­For­men­spie­le von gro­ßer Kom­ple­xi­tät­Alt­be­kann­te Kunst- und Natur­for­men sind in den Arbei­ten von Kei­yo­na C. Stumpf prä­sent. Ihre Raum­in­stal­la­tio­nen aus Plastikfolien…

Don`t copy text!