Die Kunst­preis­trä­ge­rin des Land­krei­ses Augsburg

2022 – Andrea Sandner

Andrea Sand­ner | Bil­den­de Kunst zweidimensional

Farbräume

Im Jahr 2022 hat die Jury des Kunst­prei­ses des Land­krei­ses Augs­burg ein­stim­mig die bei­den Künst­le­rin­nen Eri­ka Kass­nel-Hen­ne­berg und Andrea Sand­ner als Preis­trä­ge­rin­nen ausgewählt.

Grund für die Ent­schei­dung waren die hohe künst­le­ri­sche Qua­li­tät wie gleich­zei­ti­ge Nicht­ver­gleich­bar­keit der sehr unter­schied­li­chen Ansät­ze und Kon­zep­tio­nen bei­der Künstlerinnen.

Aus­zug aus der Lau­da­tio von Mecht­hild Mül­ler-Hen­nig, Har­ry Mey­er und Tho­mas Elsen zum Werk von Eri­ka Kassnel-Henneberg:

Andrea Sand­ner lehrt die Betrach­ten­den das lang­sa­me, inne­hal­ten­de Hin­se­hen. Waren frü­he, zu Beginn der 1990er Jah­re ent­stan­de­ne Bil­der noch figu­ra­tiv-abs­tra­hie­rend an eher expres­si­ve Vor­bil­der ange­legt, so hat sie über Jahr­zehn­te hin­weg mit Ruhe und Kon­ti­nui­tät eine immer gegen­stands­freie­re, den Ent­ste­hungs­pro­zess selbst in den Mit­tel­punkt rücken­de Male­rei ent­wi­ckelt. In den Jah­ren seit 2002 zeigt sich das in archi­tek­to­ni­schen Kör­pern und Struk­tu­ren, in denen schon Strei­fen, Lini­en und mono­chro­me Farb­flä­chen auf­tre­ten: Sie erschei­nen hier als dif­fu­se Hori­zon­te, als Durch­bli­cke oder Fassadenapplikationen.

In ihren jüngs­ten, 2020/22 ent­stan­de­nen Bil­dern, hat sich die Linie voll­ends befreit und tritt als gemal­te Farb­spur in den Blick, die kei­ne Geschich­te erzählt außer der­je­ni­gen ihres eige­nen Daseins auf der Bild­flä­che: Andrea Sand­ner malt Strei­fen, sie ver­wen­det sie nicht nur. Sie setzt Linie an Linie, gibt jeder von ihnen ihr Eigen­le­ben, das nicht dazu dient, Ande­res darzustellen.

In den Bil­dern der Künst­le­rin geschieht aber noch etwas Wei­te­res: Die Nach­bar­schaft der Strei­fen zuein­an­der, ihr dicht an dicht anein­an­der Gesetzt­sein ergibt eige­ne Kom­po­si­tio­nen, die mit intui­tiv siche­rem Gefühl Farb­klän­ge erzeu­gen – regel­rech­te Farbak­kor­de, die ihren eige­nen visu­el­len Rhyth­mus auf­bau­en. Dabei wir­ken Sand­ners Bil­der sowohl ein­zeln, als auch gemein­sam orches­triert als kom­bi­nier­te Farb­ta­bleaus an der Wand. Man kann sie gewis­ser­ma­ßen als gemal­te Medi­ta­ti­ons­fel­der lesen, die eine stil­le Melo­die erzeu­gen, wenn der Blick unauf­ge­regt und ohne Ablen­kung über sie schwei­fen kann. Der Wunsch nach kon­zen­trier­ter, ruhi­ger Wahr­neh­mung der Welt um uns, dem wir so sel­ten nach­kom­men kön­nen, wird in ihren Bil­dern Wirklichkeit.

Porträt Erika Kassnel-Henneberg

Foto: Dani­el Biskup, Mün­chen, Augs­burg, Berlin

VITA

1961: gebo­ren in Rüsselsheim

1982 –1989: Stu­di­um der Kunst­päd­ago­gik, Kunst­ge­schich­te und Neue­ren deut­schen Lite­ra­tur­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Augsburg

Seit 1992: Tätig­keit als frei­schaf­fen­de Malerin

1995: Sti­pen­di­um für einen Meis­ter­kurs bei Mar­kus Lüpertz

1997 – 2003: Lehr­auf­trag für Male­rei an der Uni­ver­si­tät Augsburg

Seit 2007: Dozen­tin an der Frei­en Kunst­aka­de­mie Augsburg

AUSZEICHNUNGEN:

1994: Debü­tan­ten­för­de­rung des Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums für Unter­richt, Kul­tus, Wis­sen­schaft und Kunst

1998: Schwä­bi­scher Kunst­preis der Kreis­spar­kas­se Augsburg

2001: Johann-Georg-Fischer-Kunst­preis der Stadt Marktoberdorf

2003: 2. Preis beim Wett­be­werb „Stadt.Markt.Dorf. Ver­wand­lun­gen“ der Stadt Marktoberdorf

2022: Kunst­preis des Land­krei­ses Augsburg

WEITERE INFORMATIONEN

www.andrea.sandner.de

Der Kunst­preis des Land­krei­ses Augsburg

Weitere Preisträger

Hier fin­den Sie wei­te­re, mit dem Kunst­preis des Land­krei­ses Augs­burg aus­ge­zeich­ne­te, Küns­tele­rin­nen und Künst­lern aus den Berei­chen Musik, dar­stel­len­de Kunst, Bel­le­tris­tik sowie bil­den­de Kunst zwei­di­men­sio­nal und dreidimensional.

2021 — Wolfgang Minaty

2021 — Wolfgang Minaty

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Wolf­gang Minaty/BelletristikWürdigung für jahr­zehn­te­lan­ges lite­ra­ri­sches Schaf­fen­Mit der jähr­li­chen Kunst­preis­ver­lei­hung wür­digt der Land­kreis Augs­burg das krea­ti­ve Schaf­fen regio­na­ler Kunst- und Kul­tur­schaf­fen­der – von…

2019 – Johannes Ochsenbauer

2019 – Johannes Ochsenbauer

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Jo­han­nes Ochsenbauer/Kontrabass Jazz all the Way­Jo­han­nes Och­sen­bau­er Das Spiel des Kon­tra­bas­sis­ten Johan­nes Och­sen­bau­er zeich­net sich in jeder Beset­zung durch einfühlsame Beglei­tung, ein­falls­rei­che Kom­mu­ni­ka­ti­on und…

2018 – Keiyona Constanze Stumpf

2018 – Keiyona Constanze Stumpf

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Kei­yo­na Con­stan­ze Stumpf | Bild­haue­rei­For­men­spie­le von gro­ßer Kom­ple­xi­tät Alt­be­kann­te Kunst- und Natur­for­men sind in den Arbei­ten von Kei­yo­na C. Stumpf prä­sent. Ihre Raum­in­stal­la­tio­nen aus Plas­tik­fo­li­en und Papier erinnern…

2017 – Jan Walter Junghanss

2017 – Jan Walter Junghanss

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Jan Wal­ter Jung­hanss | Malerei­Durch den Pro­zess des Malens begrei­fen­Jan Wal­ter Jung­hanss scheint sei­ne Umge­bung durch sei­ne Bil­der nicht nur auf der Lein­wand zu ver­ewi­gen, son­dern die­se durch den Pro­zess des Malens zu…

2016 — Prof. Dr. med. Michael Lichtwarck-Aschoff

2016 — Prof. Dr. med. Michael Lichtwarck-Aschoff

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Prof. Dr. med. Micha­el Licht­warck-Asch­off | Bel­le­tris­tik­Poe­ti­sche Momen­teNur weni­ge Wor­te genü­gen, gan­ze Bil­der­wel­ten zu erzeu­gen – Das lite­ra­ri­sche Werk Micha­el Licht­warck-Asch­offs zeich­net sich durch sei­ne pointierte,…

2014 — Bruno Weil

2014 — Bruno Weil

Der Kunst­preis­trä­ger des Land­krei­ses Augs­burg­Bru­no Weil | Diri­gent­In­ter­na­tio­nal und regio­nal Das Ver­tre­ten Her­bert von Kara­jans bei den Salz­bur­ger Fest­spie­len kann wohl als Start­schuss einer bei­spiel­haf­ten Kar­rie­re inter­pre­tiert wer­den: Pro­fes­sor Bru­no Weil (Jahr­gang…

Don`t copy text!